Websites - Programmierung - Animationstechnik

Du kannst heute alles "intuitiv" und ohne Vorwissen...

Korrektur: Eben nur fast alles! Willst Du ein Produkt von der Stange, geht es meistens noch ohne Programmierung. Die Resultate sehen fürs erste erstaunlich gut aus - aber es ist eben "Massenware". Irgendwann willst Du Dich von Masse nach Klasse weiterentwickeln, dann brauchst Du Expertenwissen - Gerade bei Websites und Video-Technik ist das der Punkt, der Dich nach vorn bringt. Für Websites arbeite ich seit Jahren mit Dreamweaver, Indesign ist für Werbematerial im Print-Sektor meine erste Wahl. Für Vektorgrafiken (auch das Logo auf dem Seitenkopf ist eine) kommt Illustrator zum Einsatz. Muß sich auf einer Website oder auch mal in Facebook "was rühren", geht es nicht ohne After Effects. Das sind jetzt gleich 4 Anwendungen, die eine lange Einarbeitungszeit benötigen. Diese Zeit kannst Du Dir erheblich verkürzen, indem Du Dich bei uns in einer kleinen Gruppe vom Experten betreuen läßt!

"Die Website ist Deine Visitenkarte" "Statisch war gestern" "SEO (nicht!) über alles....
Schau mal hier rein: Video-Intro | Winkelmühle - Gemütlich Essen | Architektur in Marktredwitz | Sport...

Acrobat, Indesign, Illustrator, Premiere, After Effects, Dreamweaver.... sind Deine Freunde, wenn es gut werden soll! Die Übergänge zwischen den verschiedenen Medien sind heute fließend, wenn Du erfolgreich produzieren willst, muss Dein Produkt in Print und Web bestehen können. Dahinter steht Teamwork und Fachwissen, die Basis für den Erfolg kannst Du Dir in unseren Schulungen schaffen. Frage bei uns nach!

Wenn Dein Produkt erfolgreich sein soll, musst auch Du vorne dran bleiben (wollen).
Ohne gezieltes Training wirst Du verlieren: Du benötigst viel Zeit für Abläufe, die man automatisieren kann. Du musst Dich durch den Dschungel von Befehlen und Tutorials kämpfen, das geht zu Lasten Deiner Kreativität. Zeit ist Geld... Zeit für das Wesentliche zu haben, bedeutet erfolgreich zu sein.
Wäge nun einfach ab: Training straight for success oder.... Frage bei uns nach!

Gedanken eines Programmierers

Du mußt die Grundlagen kennen (lernen).


Es macht Spass, intensiv mit einer kleinenGruppe zu arbeiten und Erfolg zu haben. Auch der "Lehrer" wird dabei immer noch etwas dazulernen. Es macht keinen Spass, wenn Du Dich auf Tutorials stürzt und dabei den Zusammenhang verlierst!

Hole Dir das Grundwissen dort, wo Du auch Fragen stellen kannst!
! und von dort, wo man Deine Fragen auch beantworten kann!

Programme sind Deine Freunde, lass Dich nicht von ihnen beherrschen. Ich schau in die Runde und frage: "Alles OK?" Meistens nicht!! "OK" ist dann, wenn die letzte Frage geklärt ist, hier entscheidet das Teamwork. Du bist bei uns nicht alleine!

Das Zusammen Arbeiten

Material ist gut (wenn das Richtige benutzt wird).

Classroom in a book... Leg das bitte schnell zur Seite. Classroom in der VHS... Teste es und entscheide, wir lassen meist die Wahl, uns erst einmal einen Tag kennen zu lernen.

Der Erfolg kommt nicht sofort, "Nach diesem Kurs könnt Ihr".... - Nichts! Wenn Ihr nicht konsequent am Thema dran bleibt!. Refreshment tut Not, das merke ich an mir selber.

Vor Ort: Teamwork ist angesagt, Fragen stellen ist in! Überleg bitte nicht, was Dein Nachbar besser kann, frage ihn, wie er zu seiner Lösung gekommen ist. Und bitte vergiß nicht: Vorne steht jemand, der auf Deine Fragen wartet!